Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Das Tiefgangprinzip lässt uns selbst-bewusst leben, führt uns unseren Sehnsuchtszielen Freiheit, Liebe und Sinnhaftigkeit entgegen. Es ist keine neue Erfindung oder „Methode“, sondern nutzt menschliche Grundfähigkeiten, die jedem vertraut sind – allerdings überraschend anders als gewohnt und weitaus wirksamer, als üblicherweise praktiziert...

Unsere menschlichen Grundfähigkeiten Denken, Fühlen, Kommunizieren und die bereitwillige Selbstveränderung entscheiden darüber, ob wir fremdbestimmt oder authentisch, getrieben, manipuliert oder selbstwirksam durchs Leben gehen. Ihr stetiges Zusammenspiel lenkt unser Leben, ständig wirken diese vier Grundfähigkeiten als Partner aufeinander ein – in einem komplexen, scheinbar verwirrenden Prozess, dessen Abwärtsspiralen wir nur allzu gut kennen: Gedanken beeinträchtigen die Gefühle, Gefühle verhindern gesunde Veränderungen, mangelnde Veränderungsbereitschaft boykottiert konstruktive Kommunikation usw.

Wie aber lässt sich der Prozess innerhalb dieser eng verwobenen Komplexität in eine heilsame Richtung umkehren? Kann das überhaupt gelingen in einem voll durchgetakteten Alltag, ohne Großinvestitionen in Therapien und Selbstfindungsseminare?

Ja. Und letztendlich einfacher, als es auf den ersten Blick scheint: Was zunächst unüberschaubar und kompliziert aussieht, wird erstaunlich praktikabel, sobald wir die Schaltstellen kennen, an denen diese Grundfähigkeiten ineinandergreifen - und das ist jeweils nur ein einziger "Umkehrpunkt" in jeder der vier Grundfähigkeiten! Beim Denken sind es die Überzeugungen, beim Fühlen der differenzierte Umgang mit unterschiedlichen Gefühlsebenen, bei der Kommunikation die Resonanzfähigkeit, bei der Veränderungsbereitschaft ist es die passende "Schrittlänge", mit der etwas Neues angegangen wird.

In diesen vier Knotenpunkten liegt der Schlüssel, authentisch zu leben, den wesentlichen Lebensfragen auf den Grund zu gehen, zu sich selbst zu kommen, Beziehungen zu stärken, Herzensvisionen zu realisieren. Damit spricht das Tiefgangprinzip Menschen an, die Antworten auf solche wesentlichen Lebensfragen suchen oder andere Menschen darin begleiten – therapeutisch, ausbildend, elterlich, freundschaftlich.