Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Wer lebt Ihr Leben – Sie oder der Mainstream und die „Umstände“?

Entstanden sind viele Gedanken zum Tiefgangprinzip in einer Zeit, in der wir überwiegend in Sicherheit und Wohlstand lebten. Es wendete sich besonders an Menschen, die in allem Überfluss letzlich keine Erfüllung fanden und tiefergehende Fragen an das Leben stellten. Diese wollte das Tiefgangprinzip bestärken und ihnen Leitfäden bieten, um sich innerhalb alltäglicher Sachzwänge, postmoderner Beliebigkeit und flirrender Multioptionalität authentisch zu orientieren und selbst-bewusst das Leben zu gestalten.

Mit Beginn der 2020er Jahre (zeitgleich mit Erscheinen der ersten Bücher) begannen sich die Lebensbedingungen fast schlagartig zu ändern - durch die Corona-Pandemie, die nicht mehr zu ignorierende Umweltzerstörung inklusive Klimawandel, den Krieg in der Ukraine mit Lieferengpässen und Preissteigerungen, die auch unsere westliche Welt spürbar treffen. Viele Menschen sind verunsichert oder in Sorge, etliche bangen um ihre Existenzgrundlagen. Die Verunsicherung verschärft sich durch die ständige Flut teils widersprüchlicher Nachrichten und Expertenmeinungen, die Orientierung für den Einzelnen wird immer schwieriger.

In dieser Umbruchsituation steht das Tiefgangprinzip plötzlich auf einer anderen Bühne: Es wird zu einer unmittelbar umzusetzenden Orientierungshilfe für Entscheidungen, kleine alltägliche wie die großen der Lebenslinie. Denn besonders in Krisenzeiten können wir selten auf Erfahrungen zurückgreifen und "weitermachen wie bisher", und generell sind die heute lebenden Generationen (von Einzelschicksalen abgesehen) weitgehend ungeübt, mit schwierigen Herausforderungen umzugehen. Wollen wir diese Zeiten nicht nur irgendwie durchstehen, sondern bestmöglich bewältigen, müssen wir uns bewusstmachen, an welchen Werten und Instanzen wir uns ausrichten wollen. Dann können auch die Krisen zu Chancen werden: Die besten Chancen für uns selbst, für unsere Mitmenschen und die Zukunft von Menschheit und Planeten werden immer von Menschen ausgehen, die ihre Werte und Potenziale kennen und diese verwirklichen. So werden sie trotz mancher widrigen Umstände ein erfülltes, gelingendes Leben führen - das Tiefgangprinzip gibt ihnen dazu die Instrumente in die Hand.